Archiv 2011

UBS Kids-Cup

Am Sonntag, 06. November 2011, fand in St. Gallen der UBS Kids-Cup-Team-Anlass statt.
Traditionell nahmen daran auch viele Mitglieder der JUGI Flawil teil. Insgesamt sechs Gruppen à 5 oder 6 Kinder massen sich im Gruppenwettkampf mit anderen Teams in Disziplinen wie Sprint, Sprung und Crosslauf.
Der Anlass, der vom LC Brühl durchgeführt wurde, fand im Leichtathletik-Zentrum St. Gallen statt. Die Atmosphäre in dieser grossen Halle war für die Kinder einmalig. Manch einer kam sich wohl vor wie ein kleiner Leichtathletik-Star. Der Tag verlief für die Kids der JUGI Flawil sehr erfolgreich:

U10 Girls 1. + 2. Platz
U10 Boys 1. Platz
U12 Girls 3. Platz
U12 Boys 4. Platz
U14 Girls 2. Platz

- Fotos
- www.ubs-kidscup.ch oder www.lc-bruehl.ch


Toggenburger Spieltag in Zuzwil

Der diesjährige Toggenburger Spieltag fand am 29. Oktober 2011 statt. Die Jugi Flawil hat sich mit einer Delegation von 69 Kids, aufgeteilt in 11 Mannschaften, beteiligt.

Am Vormittag starteten die Kategorien Teens und Kids in Völkerball und Unihockey. Die Gruppen Podeststürmer, Magicgirls, Superturbos, Sportskanonen und Powerkids kämpften um viele Punkte.

Nach dem Mittagessen ging es auch für die Jüngsten in der Kategorie Piccolo los. Sechs Gruppen hatten sich in dieser Kategorie von der Jugi Flawil angemeldet. Die Jugi Flizzers, Knallmüsli, Knallfrösch, Greengirls, die Geparden und Flowilerli versuchten im Völkerball viele Treffer zu erzielen.

Die Ältesten der J+S Gruppe absolvierten zusätzlich ihr Gelingen in Unihockey.

Die Unterstützung vom Publikum fehlte nicht, es wurden alle fest angefeuert.
An der Siegerehrung konnte die Jugi Flawil vier Podestplätze feiern. Alle Gruppen auf dem Podest, durften einen schönen Preis mit nach Hause nehmen.

Am Ende des Tages konnten alle auf einen gelungenen Spieltag zurückblicken. Auch nächstes Jahr wird die Jugi Flawil diesen Anlass bestimmt wieder besuchen.

Bilder
zur Rangliste


11. Hauptversammlung der Jugi Flawil

Protokoll [96 KB] der 11. Hauptversammlung


LMM Lachen SZ

Silbermedaille für das Team der LGTV Flawil an den Schweizer Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die Schweizer Leichtathletik Mannschaftsmeisterschaften (LMM) in Lachen statt.
Das Team der LGTV Flawil konnte mit hervorragenden Leistungen aufwarten..
In den Disziplinen Sprint, Kugelstossen, Weitsprung und 1000 m Lauf kämpften Mirjam Bossart, Jasmin Büchel, Lea Iff, Sabrina Wild, Vivien Reichmuth und Natascha Wick hartnäckig um einen Podestplatz.
Bei herrlichem Spätsommerwetter erzielten die Flawiler Athletinnen mit viel Einsatz Bestleistungen und belegten nach drei Disziplinen bereits den 2.Rang.
Bei einer Temperatur von 26 Grad mussten um 18.30 Uhr nochmals alle Kräfte mobilisiert werden , um den 1000 m Lauf zu bestreiten. Auch in dieser Disziplin erreichten die Athletinnen eine gute Mannschaftsleistung.
Mit viel Herzblut und Engagement jedes Einzelnen wurden die Leistungen der Sportlerinnen mit dem 2. Gesamtrang belohnt - grosse Freude auch beim Trainer Beat Gähwiler der sichtlich stolz war auf seine Schützlinge.
Mit diesem erfreulichen Abschluss geht eine erfolgreiche Sommersaison zu Ende - herzlichen Dank an den Trainer aber auch an den Pressefotografen Markus Iff, der mit passendem Outfit immer ganz nah am Geschehen anzutreffen war.


zur Rangliste
zum Fotobericht


Schweizer Meisterschaften der U16 / U18

Auf die Mehrkampfmeisterschaften folgte anfangs September die SM der U16 / U18 in Frauenfeld. Teilnahmeberechtigt sind nur Athleten/innen mit erreichter Limite in einem Wettkampf der aktuellen Saison.
Die LGTV Flawil war im Speerwurf durch Jasmin Büchel vertreten.
In einem grossen Teilnehmerfeld erreichte sie den guten 10. Rang (34.70m) verpasste aber leider die Teilnahme am Final der besten Acht Speerwerferinnen ganz knapp.


Schweizer Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften

Unter besten Wetterbedingungen fanden am vergangenen Wochenende die Schweizer Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften in Payerne statt. Auch aus Flawil gingen zwei Athletinnen der Leichtathletikgruppe LGTV Flawil an den Start, in der Kategorie U16 5-Kampf (80m Lauf, Weitsprung, Kugelstossen, Hochsprung und abschliessenden 1000m Lauf).
Das harte und intensive Training unter der Leitung des Trainers Beat Gähwiler, selber mehrfacher Schweizermeister im Zehnkampf, hat sich ausbezahlt.
Mirjam Bossart übertraf sich selber mit ihren Leistungen und schaffte es sogar unter die Top 10. Sie erreichte den 7.Rang, womit sie mehr als zufrieden ist.
Lea Iff überzeugte mit persönlichen Bestleistungen. Insbesondere den 1000m Lauf bestritt sie mit einer eindrücklichen Leichtigkeit und erreichte in der Gesamtwertung den erfreulichen 20. Rang.
Mit viel Spannung, Freude und Engagement erlebten die beiden Athletinnen einen unvergesslichen Wettkampf und denken, angespornt durch ihre guten Resultate, bereits an ihren nächsten Wettkampf.
Auch der Trainer der LGTV Flawil Beat Gähwiler ist sehr zufrieden über die erfolgreichen Athletinnen und freut sich über den Erfolg seiner Schützlinge.

7. Bossart Mirjam 96 LGTV Flawil .
80 m Lauf (11.07 sec, 635), Weitsprung (5.01m, 737), Kugelstossen (8.95 m, 520), Hochsprung (1.45m, 659), 1000m Lauf (3:20.01 Min, 612) Total Punkte: 3163

20. Iff Lea 97 LGTV Flawil
80 m Lauf (11.96, 462), Weitsprung (4.66m 662), Kugelstossen (8.21m, 475), Hochsprung (1.33m, 546), 1000m Lauf (3:28.17 Min, 534) Total Punkte: 2679


zum Bilderarchiv


Kantonalfinal UBS Kids-Cup

Eine Kantonalmeisterin kommt aus Flawil

Martina Diethelm hat am Kantonalfinal des UBS Kids Cup in St. Gallen die Goldmedaille gewonnen.

Nach den hervorragenden Leistungen an der Regionalausscheidung in Flawil vom vergangenen Mai gingen 15 Mädchen und Knaben der Jugi Flawil am Kantonalfinal in St. Gallen an den Start.
Alle kämpften mit grossem Einsatz um Sekunden und Meter in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballwurf.
Schon bald war zu erkennen, dass das Niveau sehr hoch war und die Leichtathletik-Spezialisten den Allroundern der Jugendriegen überlegen waren.


Migros-Sprint: de schnellscht St.Galler

14 Kinder aus Flawil hatten sich für den Sprint-Final in Altstätten angemeldet. Leider nahmen nur 7 davon teil. Die Abmeldungen waren sehr kurzfristig und leider manchmal ohne triftige Gründe. Vielleicht hatten auch die garstigen Wetterprognosen dazu beigetragen, auf den Wettkampf zu verzichten.
Nichts desto trotz, alle gestarteten Kids gaben ihr bestes und erreichten gute Plazierungen. Für den B-Final (Ränge 4 - 8) qualifizierten sich Vivien Reichmuth und Martina Diethelm.

Ranglisten unter http://www.ktva.ch/


Jugiweekend Eichberg

Es ist in den letzten Jahren zur Tradition geworden. Kurz vor den Sommerferien fahren die Mitglieder der Jugendriege Flawil ins schöne Rheintal, um dort im Jugend- & Ferienhaus Eichberg zwei unbeschwerte Tage zu verbringen.

Am Samstag Morgen, 02. Juli, besammelten sich beim Bahnhof Flawil 84 Kinder und 9 Leiterinnen und Leiter. Dies bedeutete einen neuen Teilnahmerekord. Nach dem Verladen des Gepäcks machte sich die muntere Schar auf und reiste mittels Bahn in Richtung Appenzell. Von der Haltestelle Rietli wurde dann der Weg zum Jugend- & Ferienhaus zu Fuss zurückgelegt. Wenige Minuten nach der Ankunft musste bereits die erste Wunde "verarztet" werden. Der Leidtragende war aber nicht etwa ein Kind, sondern einer der Leiter!

Das Wetter zeigte sich von der besten Seite, so dass am Mittag ohne Bedenken Hamburger grilliert werden konnten. Nachdem die Zimmer bezogen waren, wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Den ganzen Samstag Nachmittag massen sich die Jungs und Mädchen in verschiedenen Sportarten wie Fussball, Ping Pong, Ball über Schnur, Hindernislauf, Boccia und Völkerball. Nach der anstrengenden Betätigung war kühles Nass angesagt. Was eignet sich dafür besser als der hauseigene Swimmingpool!

Eine paar Kinder wanderten am Samstag Nachmittag zusammen mit einem Leiter zur nahe gelegenen Kristallhöhle Kobelwald, wo eine professionelle Führung stattfand.

Um 18:00 Uhr machten sich die 11 Oberstufenschülerinnen/Schüler und zwei Leiter auf, um beim Baggersee zwischen Kriessern und Montlingen die Zelte aufzuschlagen. Nachdem diese Gruppe sich mit Pizzas und Pommes-Frites gestärkt hatte, war eine Fahrt auf der Go-Kart-Bahn in Montlingen angesagt. Die Möchtegern-Rennfahrer gaben mächtig Gas und drehten ihre Runden, wobei die "Raser" dreimal eine der Kurven unterschätzten und stecken blieben. Jeder wollte der Schnellste sein, was dazu führte, dass einer der Leiter "kreideweiss" aus dem Go-Kart stieg. Die Gruppe liess es sich nach der Rückkehr zum Baggersee nicht nehmen, nochmals in den See zu springen. Um Mitternacht verkroch sich schliesslich jeder in sein Zelt und am Sonntag Morgen kehrten sie wieder ins Jugend- & Ferienhaus zurück.

Am Sonntag gab es zwei verschiedene Programme. Die eine Hälfte vergnügte sich mit Spielen rund um das Lagerhaus. Es waren die Olympic-Water-Games angesagt. In Vierergruppen hatten die Teilnehmer verschiedene "olympische Disziplinen" zu bewältigen.
Die andere Hälfte begab sich nach Montlingen, wo mit Schlauchbooten eine Fahrt entlang des Binnenkanals bis nach Widnau absolviert wurde. Was für eine Gaudi bei diesem herrlichen Wetter!

Mit dem Zug trafen schliesslich alle Mitglieder der JUGI Flawil um 17:40 Uhr glücklich aber müde in Flawil ein. Das JUGI-Weekend war wieder einmal ein tolles Erlebnis.


zum Bilderarchiv


SGALV-Meisterschaften U14

SGALV Einkampf - Meisterschaften U14 / U12 in Triesen

Die weite Reise ins Fürstentum hat sich gelohnt. Sämtliche Athletinnen zeigten gute bis sehr gute Leistungen. Obwohl sich einige Resultate nicht ganz den Wünschen der Wettkämpferinnen entsprachen, zog Trainer Beat Gähwiler auf der Heimfahrt eine positive Bilanz.

Bereits am frühen Morgen starteten Natascha Wick und Elina Bürge bei den Mädchen U14 über 60 Meter Hürden und erreichten gute Zeiten. Für den Sprint, den Weitsprung und das Kugelstossen stiess Natascha Bernegger zum Team.
Das herausragende Resultat erzielte Natascha Wick im Weitsprung mit einer Weite von 4.53 und dem zweiten Platz. Auch beim abschliessenden Hochsprung kam es zu persönlichen Bestleistungen.

In der Kategorie U12W nahm von der Jugi Flawil nur Martina Diethelm an den Meisterschaften teil. Nach einem mässigen Sprint am Morgen steigerte sie sich und stieg an ihrem ersten Kugelstosswettkampf als Dritte bereits aufs Podest. Den anschliessenden Hochsprung beendete Sie sogar als Zweite.

Drei Podestplätze und einige persönliche Bestleistungen sind das Resultat eines gelungenen Wettkampftages.

zum Bilderarchiv


Kreisjugitag in St.Gallen

Am 29. Mai fand in St. Gallen der Kreisjugitag statt. Organisiert wurde dieser Anlass, an dem über 320 Jugendliche aus dem Raum St. Gallen teilnahmen, durch den Turnverein St. Gallen-Ost.
Im Leichtathletik-Stadion Neudorf fanden die 28 teilnehmenden Kinder zwischen 6 und 13 Jahren der Jugendriege Flawil perfekte äussere Bedingungen vor. Schon beim Betreten dieser grossen Sportanlage war bei vielen Kindern eine gewisse Nervosität zu spüren. An den Wettkämpfen zeigten die Flawiler dann aber durchwegs tolle Leistungen. In den Disziplinen Ballwerfen, Weitsprung, Schnell- und 1000-Meterlauf galt es möglichst viele Punkte zu sammeln.
Am Ende dieses sonnigen und heissen Tages konnten sich mehrere Kids der JUGI Flawil feiern lassen und auf das Siegerpodest steigen. Es sind dies:
Pascal Wohlwend, 2. Platz U8
Marion Steiger, 1. Platz U10
Martina Diethelm, 3. Platz U12
Natascha Wick, 1. Platz U14

gesamte Rangliste [86 KB]
zum Bilderarchiv


SGALV Meisterschaften in Herisau

Leider fanden die SGALV Meisterschaften in diesem Jahr nur einen Tag nach der LMM Ausscheidung statt.
Speerwerfen gehört zu einer Lieblingsdisziplin unserer Athletinnen und weil es nicht so viele Wettkampf-Möglichkeiten gibt, reisten sie bereits einen Tag nach der LMM an den nächsten Wettkämpf.
Leider flog der Speer von Lea nicht in die gewünschte Ferne. Jasmin hatte mehr Wettkampfglück und durfte sich mit stolzen 38.69m als zweitbeste Speerwerferin feiern lassen. Sabrina erreichte den Weitsprung-Final und klassierte sich auf dem guten 8. Schlussrang.


LMM

Nach dem tollen Wettkampf 2010, brannten alle auf eine neue Teilnahme in diesem Jahr. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. Bei teils garstigen Witterungsverhältnissen erreichte das Team aber stolze 8000 Punkte und den 2. Rang hinter Landquart 1. Nun hoffen alle auf eine Teilnahme am CH-Final um die Punkte nochmals verbessern zu können. Wer weiss was noch drinn liegt???
Wir wünschen viel Erfolg und freuen uns auf den LMM-CH-Final.

zum Bilderarchiv


Sport, Spiel und Spass

Der mittlerweile bekannte Sport – Spiel – Spass Nachmittag der Jüngeren der Jugi Flawil konnte bei besten Bedingungen durchgeführt werden.

Über 70 Mädchen und Knaben starteten in bunt gemischten Gruppen zum sportlichen Parcours. Es gab verschiedene Posten wie zum Beispiel „Skilaufen“, Kegeln, Torwand schiessen und verschiedene Stafetten.

Bei einem feinem Zvieri konnten sich die kleinen Sportskanonen etwas erholen. In der Turnhalle überraschte Mili und Mary die Kinder mit dem neuen Programm: „Wellä Huät isch guät“. Mirta Ammann und ihr Team boten den Teilnehmern eine Stunde beste Unterhaltung und sorgten für leuchtende Kinderaugen.

Für den Heimweg wurden alle mit einem Süssigkeitensäckli gestärkt.


zum Bilderarchiv


Mehrkampfmeisterschaft in Landquart

Im ehemaligen Heim-Stadion unseres Trainers absolvierten die drei Athletinnen erstmals einen 5-Kampf.
Gute Laufzeiten verleihen Hoffnung auf weite Sprünge... doch die Sache mit dem Balken-Absprung zeigte sich heute als besonders schwierig. Nie aufgeben und weiterkämpfen. Im Kugelstossen erhellten sich die Gesichter wieder und der Hochsprung und 1000m Lauf ergaben weitere gute Ergebnisse.
Einmal mehr - ein herzliches Danke an Beat für die tolle Vorbereitung und Begleitung am Wettkampf.

zum Bilderarchiv


Thurmeeting Henau

Am Thurmeeting beteiligten sich vier Athletinnen der LGTV Flawil:
- Natascha überzeugte mit guten Leistungen im Weitsprung, 60m und 1000m Lauf.
- Martina absolvierte erstmals einen 1000m Lauf und war zufieden mit dem Ergebnis.
- Sara und Fiona konnten ihre Ballwurf-Leistungen einmal mehr verbessern.
Alle beendeten die Wettkämpfe sehr erfolgreich und liessen sich durch das kleine Teilnehmerfeld nicht beeinflussen. Leider nahmen in den letzten Jahren immer weniger Athletinnen an diesem Anlass teil. Liegt es ev. an der Organisation die auch in diesem Jahr nicht besonders glänzte oder den vielen Terminen und Möglichkeiten von Wettkämpfen???
Die LGTV Flawil überlegt sich für nächstes Jahr, ob sie das Meeting weiterhin im Jahresprogramm haben möchte.


Staffelmeisterschaften Balgach

Zwei Teams starteten in Balgach zur Staffelmeisterschaft. Die U16 Girls im 5x 80m Lauf und die U14 Athletinnen in der Staffel 5x frei wählbar (Übergänge).
Die beiden Gruppen absolvierten ihre Vorläufe bestens und das Team U16 erreichte den Final. Knapp verpassten es die Mädchen U14. Sie liessen den Kopf aber nicht hängen und feuerten ihre Kolleginnen mächtig an.. alles schien gut zu laufen doch bei der letzten Stabübergabe klappte es nicht besonders gut .. und der Podestplatz entschwand.. kurzer Ärger der bald wieder der guten Laune Platz machte.

Fazit - Gruppenwettkäpfe machen einfach Spass.


UBS Kids-Cup

Migros-Sprint: de schnellscht Flowiler


Wahldreikampf Guntershausen

Erfolgreicher Saisonauftakt der Leichtathletikgruppe in Guntershausen.
11 Mädchen der LGTV Flawil absolvierten ihren ersten Wettkampf und konnten fast überall neue Bestleistungen verbuchen.
Ein sichtlich zufriedener Trainer und strahlende Athletinnen kehrten aus Guntershausen zurück.
Die Jugi Flawil freut sich auf weitere gute Ergebnisse und wünscht den Athletinnen und dem Trainer weiterhin viel Erfolg.

Rangliste

zum Bilderarchiv


Hallenmeeting U14

Vier Mädchen der Kategorie U14 vertraten die LGTV Flawil am Hallenmeeting in St.Gallen.
Natascha Wick konnte sich im 60m Lauf für den C-Final qualifizieren und erreichte im Weitsprung mit 4.39m ein sehr gutes Ergebnis. Im Hochsprung erstmals Wettkampfluft schnuppern war die Devise von Livia, Natascha W. und Natascha B. sowie Elina die gleich mit einer persönlichen Bestleistung von 1.35m überzeugte.
Bestens betreut durch Lidya und Hanspeter Wick war es für die vier Athletinnen ein erfogreicher Hallenwettkampf

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Schweizer Meisterschaften Mehrkampf

Zum ersten Mal beteiligten sich Mirjam und Jasmin an einer Schweizer Meisterschaft im Mehrkampf.
Mit guten Sprint Ergebnissen starteten sie in einem starken Teilnehmerfeld. Die Messlatte war hoch angesetzt und es gab bei den weiteren Disziplinen für beide erfolgreiche Ergebnisse.
Mirjam überzeugte vorallem im Weitsprung und 1000m Lauf während Jasmin einmal mehr im Kugelstossen erfolgreich war.
Für den Trainer und seine Schützlinge war der Wettkampf eine gute Erfahrung und Grundlage für ein weiteres intensives Training.


Hallenmeeting U16/U18

Am Hallenmeeting in St.Gallen erlebten die 4 Athletinnen begleitet von Beat einen tollen Wettkampftag.
In der Disziplin Weitsprung erzielten sie gute Resultate und Mirjam schaffte mit einem Sprung über 5 Meter den Einzug ins Finale. Beim Hürdenlauflauf musste Lehrgeld bezahlt werden.. aber beim 60m Sprint wurden wieder gute Resultate erzielt. Zum Abschluss war das Kugelstossen an der Reihe, wobei es Jasmin mit guten 9.85 m in den Final schaffte.

Rangliste
zum Bilderarchiv


Kids-Cup Frauenfeld

Doppelsieg am Rivella Kids Cup in Frauenfeld

Die Jugi Flawil nahm mit einer grossen Delegation bestehend aus sechs Mädchen- und vier Knabenteams am beliebten Hallen-Leichtathletik-Mannschaftswettkampf, dem Rivella-Kids-Cup in Frauenfeld teil.
Dank den zusätzlichen Trainings in den Disziplinen Sprung, Sprint, Biathlon und Teamcross waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut vorbereitet.

Am Vormittag starteten die Älteren in der Kategorie U14 zum Wettbewerb.
Die Leichtathletik-Mannschaft der Mädchen konnte leider mit den gleichaltrigen Spezialistinnen der anderen Vereine nicht ganz mithalten und wurde nur elfte. Für die in der gleichen Kategorie startenden Jugi-Mädchen standen von vorne herein der Plausch und das Teamerlebnis im Vordergrund.
Auch bei den Knaben zeigte sich bald, dass die vorderen Ränge den Leichtathleten vorbehalten waren. Die Teams mit den polysportiven Jugi- und Turnvereinmitgliedern, zu denen auch die Flawiler gehörten, mussten sich trotz guten Leistungen mit hinteren Ranglistenplätzen begnügen. Am Schluss resultierten die Plätze 7 und 12.

Am Nachmittag waren die Teilnehmerfelder der jüngeren Sportlerinnen und Sportler wesentlich kleiner, die Spezialisierung weniger offensichtlich und somit die Chancen auf Podestplätze grösser.

In der Kategorie U12 erreichte die Knabenmannschaft den fünften Rang.
Das Mädchen-Team Flawil 5 kämpfte hervorragend und musste nur den Einheimischen den Vortritt lassen. Der verdiente Lohn war die Silbermedaille. Die zweite in dieser Kategorie startende „Frauschaft“ kam auf Platz sieben.

Die jüngsten Mädchen der Jugi XS hatten schon zu Beginn einen Podestplatz auf sicher, da sich neben den zwei Flawiler Teams nur noch eine weitere Jugendriege an den Start wagte.
Nach hervorragenden Leistungen und einem spannenden Teamcross-Lauf wurde der gewünschte Doppelsieg Tatsache.
Auch die gleichaltrigen Knaben zeigten einen tollen Wettkampf erreichten den dritten Rang und durften sich über die Bronzemedaille freuen.

Der sehr gut organisierte Wettkampf war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis.

zum Bilderarchiv


Kids-Cup in Jona

Erfolgreicher Start ins neue Jahr!
Das Team U16 startete am Kids-Cup in Jona (wegen Terminkollision anderer Wettkämpfe) und plazierte sich auf dem guten 3. Rang!
Bei den Disziplinen Stabweitsprung, Sprint und Teamcross erreichten sie gute Ergebnisse. Besonders erfolgreich war das Resultat beim Biathlon. Alle Hüte wurden abgeschossen und zudem am meisten Runden gelaufen... Super!!

zum Bilderarchiv